Zum Hauptinhalt springen

Dreckiges Neon Babylon

Auf der Unterseite der Stadt befinden sich alle wichtigen Fragen der Gegenwart.

Dreckiges Neon Babylon ist unter dem Keller des Theaters, dort wo das Licht nachlässt und die Handlung rapide abnimmt.

Nachdem die Menschen weltweit für achtzehn Monate nach Hause geschickt worden sind, feiert Showcase Beat Le Mot nicht die Rückkehr zur Normalität, sondern das Gegenteil. Wir schicken die Zuschauer:innen nicht zurück an die Oberfläche des Alltags, sondern noch tiefer hinunter, in die Keller der Gegenwart, und machen das Licht aus. Dreckiges Neon Babylon ist eine begleitete Reise in den Untergrund: Tropfsteinhöhlen-Bingo, Nachtsichtgeräte-Parcours und Geisterbahn in einem. Willkommen in der Kältekammer des Theaters, im Anti-Drama unter Null. In einem unterirdischen Labyrinth, irgendwo in Berlin, werden angemeldete Gäste von Glühwürmchen an der Hand genommen. Ein Blitzlichtgewitter erinnert sie an die Katastrophen, die an der Oberfläche weitergehen. Dreckiges NeonBabylon ist kein Stück für schwache Nerven. Aber das ist das Leben ja auch nicht.

Bitte feste Schuhe, warme Kleidung und Vertrauen mitbringen.

Eine Produktion von Showcase Beat Le Mot. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin.

 

 

 

Credits

Eine Produktion von Showcase Beat Le Mot. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Idee & Umsetzung: Showcase Beat Le Mot

Technische Leitung: Joscha Eckert

Produktions-Dramaturgie: Christopher-Felix Hahn

Künstlerische Mitarbeit: Alexej Tscherny, Anne Kube, Anne Luft, Chris Hewitt, Tom Wölke, Valery Uglitskikh

Dear Guest: Omid Mashhadi Abdolrahman

Produktionsleitung: Olaf Nachtwey