deutsch | english
Es war einmal ein kleiner Junge, der wurde mit einer Glückshaut geboren, weshalb ihm für seine Zukunft Großes prophezeit wurde. Zum Beispiel, dass er die Königstochter heiraten würde. Das gefiel dem König gar nicht. Er kaufte das Kind seinen armen Eltern ab und setzte es in einem Körbchen auf dem Fluss aus. Problem gelöst, dachte er sich. Doch das Glückskind wäre kein Glückskind, wenn es nicht von einer Müllerfamilie gerettet und liebevoll großgezogen worden wäre. Als der König erfuhr, dass der Junge noch am Leben war, versuchte er wieder, ihn töten zu lassen. Doch auch dieser Plan scheiterte. Der Junge gelangte an den Königshof und heiratete tatsächlich die Prinzessin. Jetzt war der König wirklich sehr, sehr böse und forderte, dass der Jüngling ihm drei goldene Haare vom Teufel persönlich bringen solle. Kein Problem, dachte sich dieser – wozu bin ich ein Glückskind?! Und er machte sich auf den Weg...
Das Berliner Performancekollektiv Showcase Beat Le Mot erzählt Grimms Märchen für Kinder ab 7 Jahren und Erwachsene als "spannende Assoziationsreise und verspielt-spontanes Happening in einem". (Badische Zeitung)
Eine Produktion von Showcase Beat le Mot in Koproduktion mit Theater Freiburg, Deutsches Theater Berlin, Kampnagel Hamburg und dem FFT Düsseldorf. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und durch die Kulturbehörde Hamburg.